Gewerbeschule Durlach

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite

____________________________________________________________________________

Sehr geehrte Ausbilder, Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie sicherlich schon den Medien entnommen haben, startet in Baden-Württemberg ab dem 04.05.2020 der eingeschränkte Schulbetrieb. Wir versichern Ihnen, dass wir alles daran setzen, die Gesundheit Ihrer Auszubildenden und Kinder, und die unserer Lehrkräfte zu schützen, wie Sie auch den folgenden Informationen entnehmen können. Ab dem 4. Mai werden ausschließlich die Prüfungsklassen Präsenzunterricht in den Prüfungsfächern haben. Wir sind zurzeit laufend dabei den Einsatz zu koordinieren und zu planen, da auch 20% der Lehrkräfte zu den Risikogruppen zählen und nicht im Präsenzunterricht eingesetzt werden können. Ab sofort stehen die aktualisierten (immer vorläufigen) Stundenpläne über Untis zur Verfügung. Alle anderen Klassen werden zunächst weiter im Online-Unterricht beschult. Die detaillierten angepassten, neuen Modalitäten für das Schulleben, die Beschulung, die Prüfungsorganisation, Hygiene- und Abstandsregeln und dergleichen werden am ersten Schultag mit den Schülerinnen und Schülern im Detail besprochen werden. Wir orientieren uns dabei penibel an den aktuellen Vorgaben der vorgesetzten Dienstbehörden und des Schulträgers und kümmern uns bestmöglich um die Einhaltung aller Vorgaben. Ab dem 19.05.2020 werden wir mit den ersten verschobenen Abschlussprüfungen in der Vollzeitschule starten. Aufgrund der Hygienevorschriften wird davon auch der Unterricht der Abschlussklassen betroffen sein. Darüber hinaus haben wir eine ganze Reihe von Maßnahmen getroffen, um die gesetzlichen Vorgaben umzusetzen: Folgende Grundgedanken bestimmen dabei unsere Planung:

Gesundheitsschutz bestimmt den schulischen Alltag, d. h. Vermeidung von Infektionen durch folgende Maßnahmen:

- Bei Verdacht auf eine bestehende Infektion oder bei bekanntem direktem Kontakt mit einer infizierten Person bleiben Sie bitte der Schule fern und nehmen Kontakt mit einem Arzt oder dem Gesundheitsamt auf. Verständigen bitte zusätzlich die Schulleitung über den Klassenlehrer oder das Sekretariat per Email oder Telefon.
- Strikte Einhaltung des Abstandsgebots im Schulhaus, Schulgelände und Unterricht
- Minimierung von sozialen Kontakten mit anderen Mitgliedern der Schulgemeinschaft

Maßnahmen zum Einhalten der Abstandsregeln:
- Die Klassenräume werden so bestuhlt, dass der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden kann.
- Die Sitzordnung darf, wie auch in Prüfungszeiten nicht mehr verändert werden.
- Zu jeder Unterrichtsstunde sind 2 - 3 Lehrkräfte zur Aufsicht im gesamten Schulgelände eingeteilt.
- Der Kiosk bleibt vorerst geschlossen.

Maßnahmen zum Hygieneschutz:
- Seifenspender und Papiertücher in allen Klassenräumen des Altbaus.
- Tägliche Kontrolle durch Hausmeister, ob die Bestände ausreichend sind.
- Die Hygieneregeln werden in allen Klassenzimmern und auch im Haus ausgehängt.
- Auf dem gesamten Schulgelände ist außerhalb des Unterrichts ein Mund-Nasen-Schutzes zu tragen
- Rauchverbot im Schulhaus und auf dem gesamten Schulgelände.
- Regelmäßiges Lüften der Klassenräume.
- Einbahnstraßenregelung im Schulhaus wo möglich (im äußeren Treppenaufgaben - AUF, im Schulhaus - AB). Siehe Kennzeichnung.

Maßnahmen in der Präsenz-Unterrichtsorganisation:
- Klappung von Unterrichtsstunden mit Parallel-Unterricht wo erforderlich um die Schülerzahl pro Klassenraum zu minimieren.
- Als Grundregel gilt: Jede Klasse ist immer von einer Lehrkraft durch Unterricht ohne Pausen betreut.
- Reduzierung der Bewegung der SuS im Gebäude durch Klassenraumprinzip.
- SuS bleiben die gesamte Unterrichtszeit in den Räumen, ausgenommen der Pausen
- Toilettengänge während der Unterrichtszeit sind verboten um eine größere Menschenmenge im Schulhaus zu vermeiden (Notfälle ausgenommen)
- Toilettengänge sind nur in der Pause erlaubt (alle 90 min.)
- Die Pausenaufsicht ist jederzeit durch Lehrkräfte sichergestellt.
- Penible Einhaltung der Unterrichtszeiten, um unkontrollierte Begegnungen im Schulgebäude zu unterbinden.
- Schülerinnen und Schüler, welche zu einer Risikogruppe gehören, dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung die Schule besuchen. Bei Minderjährigen erfolgt der Antrag schriftlich über die Eltern, bei volljährigen selbst (schriftlich an die Klassenlehrer).
- Sind Schülerinnen und Schüler wiederholt nicht in der Lage, sich an die Hygiene-, Verhaltens- und Abstandsregelungen zu halten, schließen wir diese aus Fürsorgegründen den anderen gegenüber im Wiederholungsfall von der Präsenzbeschulung aus.

Sicherlich werden wir nicht alle Fragen, die Sie haben, mit diesen ersten Informationen beantworten können. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport:

Kultusministerium

Darüber hinaus können Sie natürlich auch gerne mit uns Kontakt aufnehmen. Wir bedanken uns weiterhin für Ihre Unterstützung.

____________________________________________________________________________

An der Gewerbeschule Durlach, eine der kleineren beruflichen Schulen in Karlsruhe, unterrichten 50 Lehrerinnen und Lehrer etwa 850 Schülerinnen und Schüler hauptsächlich in den Berufsschulen Bäckerei, Konditorei, Fleischerei und Modellbau. Weitere Schwerpunkte unserer Arbeit sind die der Berufsvorbereitung von benachteiligten Schülerinnen und Schülern dienenden Schularten sowie Bildungsgänge, die zur Fachhochschulreife führen und ausschließlich im Abendunterricht (berufsbegleitend) angeboten werden.

Stand Sepember 2020