Gewerbeschule Durlach

Die Berufsvorbereitende Einrichtung (BVE)

Die Berufsvorbereitende Einrichtung (BVE) fördert Schüler/innen mit den Förderschwerpunkten Geistige Entwicklung, Lernen und Körperliche und Motorische Entwicklung in ihren individuellen Kompetenzen. Ziel ist die berufliche Orientierung und die Vorbereitung auf eine Helfertätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Die berufliche Vorbereitung und Orientierung dauert in der Regel zwei Jahre. Der Unterricht wird von einem Team aus Sonderschullehrern und Berufsschullehrern durchgeführt.

Wo findet die Maßnahme statt?

Seit dem Schuljahr 2013/14 ist die BVE an der Gewerbeschule Durlach. Die federführende Schule der BVE ist die Albschule Karlsruhe (Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung, SBBZ GENT)

  • Link zur Albschule
  • Wer kann daran teilnehmen?

    Die Schüler/innen der BVE kommen aus dem Stadtgebiet Karlsruhe sowie dem südlichen Landkreis Karlsruhe. Unsere Schülerschaft kommt aus verschiedenen abgebenden Schulen: Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren mit den Förderschwerpunkten

    Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren mit den Förderschwerpunkten

    • Geistige Entwicklung
    • Lernen
    • Körperliche und motorische Entwicklung

    und aus Berufsschulen oder entsprechenden inklusiven Beschulungen.

    Das Angebot der BVE richtet sich an Schüler ohne Ausbildungsreife.

    Voraussetzungen:

    • Erfüllen der Aufnahmevoraussetzungen
    • Erfolgreiches Durchlaufen der Hospitationswoche
    • Anfertigen einer Bewerbung mit Lebenslauf

    Auszüge aus dem Konzept:

    In der BVE gibt es 3 zentrale Lernfelder:

    • regelmäßige Betriebspraktika in den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen
    • wechselnder Modulunterricht zu verschiedenen lebens- und arbeitspraktischen Themen
    • vielfältige Arbeitsprojekte in und außerhalb der Schule und auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

    Ziel ist es, die Schüler/innen der BVE auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vorzubereiten. Am Ende der BVE erfolgt - zur gezielten Platzierung - ein Übergang in KoBV (Kooperative berufliche Bildung und Vorbereitung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt; ebenfalls in der Gewerbeschule Durlach) oder in die Hagsfelder Werkstätten Karlsruhe (HWK).

    Kooperationspartner:

    • Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren mit den o.g. Förderschwerpunkten
    • Berufliche Schulen
    • Integrationsfachdienst Karlsruhe
    • Agentur für Arbeit, Rehaberatung
    • Betriebe und Institutionen des allgemeinen Arbeitsmarktes
    • Hagsfelder Werkstätten Karlsruhe (HWK)